Sonntag, 20. September 2020

Devran Dursun – Unsere Kandidatin für den Rat der Stadt Essen

Mein Name ist Devran Dursun, als Tochter einer alevitisch-kurdischen Arbeiterfamilie kam ich 1978 in Augsburg auf die Welt. Ich bin ausgebildete Rechtsanwaltsangestellte.

Neben meiner jetzigen Arbeit als Referentin für die Ratsfraktion DIE LINKE. Essen studiere ich Wirtschaftsrecht in Köln.

Ich kandidiere auf Listenplatz 5 der Ratsliste und auf Listenplatz 4 der Integrationsliste DIE LINKE. International.

Seit meinem 15. Lebensjahr engagiere ich mich in den Bereichen Frauen-, Integrations-, Friedens- und Sozialpolitik.

Dazu gehören mein Einsatz gegen Frauenmorde und die patriarchale Unterdrückung von Frauen* sowie die rechtliche Beratung von Menschen, die Grundrechtsverletzungen auf Demonstrationen erlitten haben.

Ebenso wichtig ist mein Einsatz für den Frieden in Kurdistan.

Der Kampf für die Rechte der Frauen, der Erwerbslosen, der Migrantinnen und Migranten, der Kinder, der Rentnerinnen und Rentner, der Arbeiterinnen und Arbeiter bedeutet, die Demokratie zu stärken.

Das heißt, für alle Kinder und Jugendliche Chancengleichheit zu gewährleisten. Unabhängig davon, welches Einkommen die Eltern haben und in welchem Essener Stadtteil sie aufwachsen.

Ich setzte mich ein für das Recht auf Wohnen, gute gesundheitliche Versorgung, einen Kindergartenplatz für jedes Kind und dafür, in jeder öffentlichen Verwaltungseinrichtung respektvoll behandelt zu werden.

Ein demokratisches Zusammenleben aller Menschen kann nur durch ein gleichberechtigtes Miteinander der Vielen gewährleistet sein.

Deshalb werde ich mich im Rat der Stadt Essen gegen eine hierarchische „deutsche Leitkultur“ der Mehrheitsgesellschaft einsetzen, in die sich alle einfügen müssen.

Bei den dringend nötigen Schulbauten müssen auch die Wünsche und Bedürfnisse der Schüler beachtet werden. Die Schulen, die besonders im Essener Norden in einem katastrophalen Zustand sind, brauchen mehr Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, Übersetzerinnen und Übersetzer, um die Lehrerinnen und Lehrer beim Unterricht zu unterstützen.

Ich werde dafür streiten, dass wir in der Innenstadt mehr Sitzmöglichkeiten bekommen, ohne gezwungen zu werden, etwas zu konsumieren, und dass Spielplätze für Kinder attraktiver werden.

Das sind meine Themen, dafür werde ich kämpfen, und dafür bitte ich Euch um Eure Stimme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien