Montag, 3. August 2020

Jules El-Khatib – unser Kandidat für die Bezirksvertretung Innenstadt

Mein Name ist Jules El-Khatib, ich bin 28 Jahre alt und kandidiere für die Bezirksvertretung in der Innenstadt.

Als Kind eines palästinensischen Vaters habe ich mich schon von klein auf mit Themen wie Krieg und Flucht beschäftigt. Ich möchte in der Bezirksvertretung dafür streiten, dass die Stimmen aller Menschen gehört werden, unabhängig davon, ob sie ein Wahlrecht haben oder nicht.

Das bedeutet den Einsatz gegen die Kriminalisierung von Migrantinnen und Migranten in Essen, sowie den Einsatz für anonyme Bewerbungsverfahren und für eine multikulturelle Stadt.

Die Innenstadt ist geprägt von den verschiedensten Kulturen und diese Tatsache sollte sich auch deutlich stärker in der hiesigen Politik widerspiegeln. Mein Ziel ist, Essen zu einer Stadt zu machen, in der kein Kind zurückgelassen wird und wo alle Menschen gut von ihrem Einkommen leben können.

Kommunale Arbeit bedeutet nicht nur die aktive Teilnahme und den Einsatz für soziale Verbesserungen im Bezirk, sondern auch die Zusammenarbeit mit Bewegungen und Initiativen.

Das beinhaltet für mich auch, das Gespräch mit allen Menschen zu suchen, mit denen wir gemeinsam hier leben.

In der Bezirksvertretung möchte ich dafür streiten, dass Politik nicht nur von den Gewählten gemacht wird, sondern dass vielmehr alle Menschen die Möglichkeit haben, an den Entscheidungen teilzunehmen, ihre Wünsche und Anliegen vorzutragen und zu diskutieren.

Bei aller Offenheit für unterschiedliche Meinungen bin ich allerdings nicht bereit, im Bezirk für Projekte zu stimmen, die soziale Verschlechterungen mit sich bringen oder die Umwelt zerstören.

Ebenso wenig werde ich mit der AfD, falls sie einziehen sollte, in irgendeiner Form kooperieren oder mich an rassistischen Diskussionen beteiligen, sondern immer deutlich machen, dass Rassismus keine Meinung ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien